Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w006426a/textpattern/lib/txplib_db.php on line 14

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w006426a/textpattern/lib/txplib_db.php:14) in /www/htdocs/w006426a/textpattern/lib/txplib_misc.php on line 1242
Aachener Geschichtsverein
 
Logo des AGV

Veranstaltungen


Veranstaltung des AGV im Rahmen von "Klangwelten in Couven-Räumen"

Leitung: Dr. Holger Dux, Aachen

Thema: Rundgang zu den Couven-Bauten in Burtscheid

Zeit: 28.9.2013

St. Johann, Aachen Burtscheid (Couven´s Entwurf)

St. Michael, Aachen Burtscheid (Couven´s Entwurf)

Anmeldung unter 4792-172 bzw. Holger.Dux[at]mail.aachen.de

Anlässlich des 250. Todestages des Barockarchitekten Johann Joseph Couven am 12. September 2013 initiiert das Couven-Museum in Aachen ein transnationales Kulturprojekt, das der herausragenden Bedeutung des Aachener Baumeisters für die rhein-maasländische Architekturlandschaft gewidmet ist.

Johann Joseph Couvens (1701-1763) frühe Berufsjahre waren geprägt durch die Zusammenarbeit mit dem westfälischen Hofarchitekten Johann Conrad Schlaun. In der Auseinandersetzung mit dem französischen Régence-Stil und dem süddeutschem Spätbarock entwickelte Couven eine spezifische, regionaltypische Architektursprache. Sie verschaffte ihm seitens des Adels, der Kirche und des Bürgertums hochrangige Aufträge für repräsentative Bauten und Innenausstattungen.

Unter dem Titel „Klangwelten in Couven-Räumen“ werden erstmalig über die Ländergrenzen hinweg die wichtigsten erhaltenen Baudenkmäler Johann Joseph Couvens durch ein Veranstaltungsangebot mit musikalischem Schwerpunkt miteinander vernetzt. Das Thema Musik ist in besonderer Weise dazu geeignet, die verschiedenen Architekturaufgaben vom kirchlichen Sakralbau über den Adelssitz bis zum bürgerlichen Wohnhaus in einem typischen Aspekt ihrer Bestimmung erfahrbar zu machen. In diesem Rahmen werden vom 12. September 2013 bis zum 12. Januar 2014 in insgesamt 18 Couven-Baudenkmälern diesseits und jenseits der Grenzen Konzerte, Führungen und eine bunte Palette von Events geboten.

Das Projekt wird durch die Ausstellung „Klangwelten in
Couven-Räumen – Musikinstrumente und musikalische Kultur zwischen Barock und Klassizismus“ im Aachener Couven-Museum begleitet. Die Ausstellung eröffnet den Blick auf die musikalische Praxis im öffentlichen und privaten Kontext zwischen 1700 und 1815. Hier werden auch die erhaltenen, originalen Bauzeichnungen und Architekturentwürfe der „musikalisch vernetzten“ Couven-Baudenkmäler präsentiert, die einen Überblick über das Werk des Aachener Architekten erlauben. Daneben findet im Couven-Museum eine Tagung im kulturgeschichtlich interessanten Grenzbereich zwischen Architektur- und Musikgeschichte statt, die dem Ziel dient, neue Verständnishorizonte der Couven-Architektur zu erschließen.

Infos gibt es ab April 2013 unter:
Couven 2013

Hier können Sie das Programmheft aller Veranstaltungen downloaden:

Programm Couven Klangwelten 2013 in den 3 euregionalen Sprachen;4,7MB