Logo des AGV

Veranstaltungen


Abtei Mariawald und Heimbach

Führung durch die Klausur der Abtei Mariawald und durch Heimbach mit der Pfarr- und Wallfahrtskirche

Führung: Reinhard Mäurer (Heimbach)

Zeit: 18. Mai 2019, 11.00–17.00 Uhr

Ort: Treffpunkt um 11.00 Uhr am Haupteingang der Abteikirche, Kosten: 5 € p. P.

Keine Anmeldung erforderlich; eigene Anfahrt (Bitte rechnen Sie je nach Ihrem Wohnort in oder um Aachen mit einer guten Stunde Fahrzeit); nach der Führung durch die Abtei besteht Gelegenheit zur Stärkung in der Klostergaststätte (auf eigene Rechnung).

Der Heimbacher Strohdachdecker Heinrich Fluitter brachte 1470 aus Köln eine Pietà mit in seine Heimat, zu deren Schutz zunächst eine kleine hölzerne Kapelle gebaut wurde. Es entwickelte sich langsam eine Wallfahrt zur >>Maria im Wald<<. Schon bald darauf übernahm auf Initiative des Pfarrers eine zisterziensische Mönchsgemeinschaft die Betreuung der Wallfahrer. Sie beschafften1520 das kostbare Antwerpener Retabel für die Pieta.

Bei Aufhebung des Klosters in der Franzosenzeit wurde der Antwerpener Altar und die Pieta zur Heimbacher Pfarrkiche transloziert, die fortan das Ziel der Wallfahrten wurde. Die Besucherzahl stieg in der Nachkriegszeit so sehr an, dass man für die Wallfahrten einen neuen geräumigen Anbau errichtete, der zu den schönsten modernen Kirchenbauten des Rheinlands zählt (Architekt Karl-Heinz Rommé, Aachen).

2018 konnten sich die Trappistenmönche bei einem Durchschnittsalter von 84 Jahren nicht mehr selbst versorgen. Sie zogen teils in ein anderes Kloster, teils in Alteneinrichtungen um. Seitdem ist die Besichtigung der Klausur möglich. Verantwortlich ist nun der Verein Kloster Mariawald, der mit Spenden und den Erlösen aus Führungen die Anlage als geistlichen Ort erhält.

Anmeldung per Internet