Logo des AGV

Aktuelles


Wissenschaftspreis für eine medizingeschichtliche Gemeinschaftsarbeit aus Aachen

Für die Autoren von Band 73 der Rheinische Ausgrabungen hat sich jetzt eine unerwartete und sehr erfreuliche Würdigung ihrer Arbeit eingestellt.

Andreas Prescher und Paul Wagner, Aachen, Melaten. Der Friedhof des mittelalterlichen Leprosoriums an der Via Regia, mit Beiträgen von Wilhelm Emmerich, Wolfram Giertz, Erwin Hahn, Dietmar Kottmann, Nils Kottmann, Lutz Henning Meyer, Axel Hinrich Murken, Brigittte Quadflieg und Werner Weber, Rheinische Ausgrabungen Band 73, Eine Veröffentlichung des Landschaftsverbandes Rheinland, LVR­ Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland, herausgegeben von Jürgen Kunow Verlag Philipp von Zabern, Darmstadt 2016, ISBN 978-3-8053-5040-2, 446 Seiten, 69,90 Euro

Inhalt von Bd. 73 der „Rheinische Ausgrabungen“

Axel Hinrich Murken, Die Geschichte der Lepra und des Aachener Leprosoriums (1230-1550)
Wilhelm Emmerich, Zur Historie des mittelalterlichen Aachener Leprosoriums (-1230-1550) und späteren Gutshofes Melaten (1550-1966) bis heute
Lutz Henning Meyer, Baugeschichtliche Würdigung des Gutes Melaten
Brigitte Quadflieg, Die geologisch-pedologischen Verhältnisse im Grabungsbereich des Leprosoriums Aachen, Melaten
Paul Wagner, Die Untersuchungen des Friedhofes in den Jahren 1969,1972 und 1974
Paul Wagner, Ausgrabungen des Rheinischen Amtes für Bodendenkmalpflege 1988 und 1989
Wolfram Giertz, Keramik
Dietmar Kottmann, Das Typar des Petrus de Wavra
Andreas Prescher und Erwin Hahn, Osteoarchäologische Untersuchungen an den Gebeinen aus dem Friedhof des Aachener Leprosoriums Gut Melaten
Andreas Prescher und Nils Kottmann, Zahnmedizinische Untersuchungen zur Skelettserie aus dem Aachener Leprosorium Gut Melaten
Werner Weber, Rechtsmedizinische Untersuchungen an den Gebeinen des Aachener Leprosoriums
Andreas Prescher, Erwin Hahn und Paul Wagner, Katalog der Grabungen 1988-1989

Die Gesellschaft für Leprakunde e.V., Münster hat dem Werk den Hans-Richard-Winz-Preis 2019 zuerkannt. Der Hans-Richard-Winz-Preis wird seit 2004 im fünfjährigen Turnus verliehen. Ein besonderer Höhepunkt bei der 10. Kinderhauser Tagung 2019 in Münster wird die Verleihung des Hans-Richard-Winz-Preises 2019 für die beste wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Leprageschichte sein.